Die Montessori Pädagogik spielt weiterhin eine entscheidende Rolle in der Grundschule: Die Autonomie, die Individualität und die emotionale Erziehung sind Schwerpunkte unserer Arbeit. Dabei werden die Selbständigkeit, das Selbstwertgefühl und die Selbstsicherheit genauso gefördert wie das Verantwortungsbewusstsein und das soziale Verhalten. Ausgehend von der eigenen Neugierde, der Suche nach Erklärungen, fördern wir das kritische Nachfragen, mit dem die Kinder ihren Wissenshorizont erweitern. Das Kind soll eigene Erfahrungen sammeln und daraus sein Verständnis aufbauen.

Die späteren Fertigkeiten, innovativ tätig zu sein und flexibel zu denken, stehen in einer direkten Beziehung zu Quantität und Qualität der Anregungen und Aktivitäten der ersten Lebensjahre.

Das logische Denken ist ebenfalls von fundamentaler Bedeutung im Konzept der DSC, denn es ist der Grundbaustein für die Entwicklung der Fähigkeiten, welche den Erwerb weiteren Wissens ermöglichen.

Freie und angeleitete Spiele sind weiterhin Teil des Curriculums, sowie Musik, Tanzen, Theater, Kunst, Literatur und Sport. Dadurch fördern wir die Kreativität und Phantasie der Schüler.

 

Unser Alltag

1. Schuljahr

 

Die 1. Klasse ist ein wichtiger Einschnitt im Leben der Kinder. Sie ist der Übergang vom rein spielerischen Lernen des Kindergartens zum strukturierten Lernen in der Schule.

Die Grundschule nimmt Kinder auf, die im laufenden Schuljahr ihr 6. Lebensjahr vollenden und die die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbesuch mitbringen. Ziel ist die Alphabetisierung der Kinder auf Deutsch.

Die Kinder lernen eine neue Dimension der Sprache, die schriftliche Sprache, zunächst auf Deutsch und danach auf Portugiesisch.

Die Stundenzahl der 1. Klasse beträgt 25 Unterrichtseinheiten pro Woche. Die Schule bietet eine Klasse vormittags und eine Klasse nachmittags an.

2. bis 5. Schuljahr

Ab dem 2. Schuljahr wird der Unterricht auf Deutsch und auf Portugiesisch erteilt.

Die Stundenzahl ab der 2. Klasse beträgt 33 Stunden pro Woche. Zweimal pro Woche haben die Schüler Ganztagsunterricht.

Um die zweisprachige Ausbildung angemessen durchführen zu können, haben die Kinder an zwei Wochentagen Ganztagsunterricht. An den anderen Tagen findet der Unterricht am Nachmittag oder am Vormittag statt.

Ab der 4. Klasse wird der Sportunterricht in der Sporthalle der Firma Celepar durchgeführt und der Transport der Schüler durch ein von der Schule beauftragtes Unternehmen organisiert.

UNSERE UHRZEITEN

Grundschule
Vormittags: 7.45 bis 12.00 Uhr
Nachmittags: 13.00 bis 17.15 Uhr

AGs IN DER SCHULE
Schach · Judo · Futsal · Englisch · Bogenschießen · Ballett · Handball · Robotik
 
Kindergarten

Kindergarten

Das kreative Spiel ist die Sprache des Kindes, denn es lernt, indem es selbst etwas schafft. Unsere Ziele sind die ganzheitliche Bildung der Kinder sowie die Weiterentwicklung ihrer Eigenständigkeit, ihres Selbstvertrauens, ihres Verantwortungsbewusstseins und ihrer Kooperationsfähigkeit.

Mittelstufe

Mittelstufe

In diesen für die persönliche Entwicklung sehr wichtigen schulischen Jahren übernehmen die Schülerinnen und Schüler fortschreitend mehr Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess.